Kapernstrauch

Capparis spinosa

Echter Kapernstrauch

Licht: sonnig

Wasserbedarf: gering

Lebensdauer: mehrjährig

Winterhart: nein

Mauern und Felsvorsprünge sind das Domizil des Kapernstrauches. Die Knospen des Strauches sind nicht nur als Gewürz bekannt, sie enthalten auch viele heilsamen Wirkstoffe

12,90  incl. gesetzl. MwSt.

Enthält 7% MWST
zzgl. Versand
Lieferzeit: innerhalb 10 Tagen nach Zahlungseingang

Beschreibung

Mauern und Felsvorsprünge sind das natürliche Domizil dieses buschigen, bis zu 1 m großen mediterranen Strauches. Die herabhängenden Rutenzweige können eine Länge von bis zu einem Meter bekommen. Die auffallenden weißen Blüten mit den zahlreichen langen Staubblättern erscheinen im Sommer. Die bekannte kulinarische Köstlichkeit, die Kapern, sind die noch unreifen Blüten, also die Knospen. Der Standort sollte vollsonnig , und die Erde sollte unbedingt recht kalkhaltig sein. Der Kapernstrauch sollte auch in den Sommermonaten nur sehr sparsam gegossen werden. In den Wintermonaten bitte die Pflanze kühl, möglichst nicht wärmer als 15 Grad im Hause überwintern und fast trocken halten. In diesen Monaten verliert die Kaper auch ihre Blätter.

Pflanzen & Anzucht:

Den im Mittelmeerraum heimischen Kapernstrauch hält man bei uns besser als Kübelpflanze. Das Substrat sollte gut kalkhaltig sein. Nach Ende der Frostgefahr ins Freie stellen.

Standort:

vollsonnig und warm, sehr hitzeverträglich

Giessen & Düngen:

sparsam giessen, Jungpflanzen dürfen jedoch nicht austrocknen, ältere Pflanzen sind sehr trockenheitstolerant, düngen nicht notwendig

Überwintern & Schneiden:

Frostfrei bei 5 bis 15°C. Bei uns verliert die Kaper im Winter ihre Blätter. Da die Blütenknospen an neu gebildeten Trieben erscheinen, lange Triebe im Herbst einkürzen. Noch junge Pflanzen nicht schneiden.

Pflanzengesundheit:

Schädlinge und Krankheiten sind selten, gefrässige Raupen können aber großen Schaden anrichten!

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Kapernstrauch“