Gotu Kola

Centella asiatica

Asiatischer Wassernabel, Tigergras

Licht: halbschattig - schattig

Wasserbedarf: hoch

Lebensdauer: mehrjährig

Winterhart: nein

Gotu Kola - die sog. Gedächtnispflanze- ist eine Heilpflanze aus der Traditionellen Indischen Medizin mit durchblutungsfördernder Wirkung und Anti-Aging Eigenschaften

4,90  incl. gesetzl. MwSt.

Enthält 19% MWST
zzgl. Versand

zur Zeit nicht lieferbar

Beschreibung

Gotu Kola wird in der Tra­di­tio­nel­len Indi­schen Medi­zin ein­ge­setzt. Die Pflan­ze ver­bes­sert die Durch­blu­tung des Gehirns, des­halb wird sie auch Gedächt­nis­pflan­ze genannt . Gotu Kola besitzt vie­le Anti­oxi­dan­ti­en und schützt dadurch vor so man­cher Krank­heit. Durch die Ver­bes­se­rung der Durch­blu­tung wirkt es auch dem Alte­rungs­pro­zess ent­ge­gen. Auch soll sie hel­fen Stress leich­ter zu ertra­gen. Die Pflan­ze soll­te stets feucht gehal­ten wer­den und kann im Hau­se am hel­len Fens­ter über­win­tert wer­den.

 

Syn­ony­me: Cen­tel­la asia­ti­ca, Asia­ti­scher Was­serna­bel, Tiger­gras

Pflanzen & Anzucht:

Gotu Kola benö­tigt nähr­stoff­rei­ches Sub­strat, das gut Was­ser spei­chern kann. Her­kömm­li­che Blu­men­er­de ist durch­aus geeig­net.

Standort:

Gotu Kola liebt halb­schat­ti­ge bis schat­ti­ge, feuch­te Stand­or­te, auch gut als Rand­be­pflanzng für Gar­ten­tei­che geeig­net

Giessen & Düngen:

Das Sub­strat immer feucht hal­ten. Selbst kur­ze Tro­cken­heit nimmt Gotu Kola sehr übel, am bes­ten immer etwas Was­ser im Unter­sez­ter ste­hen las­sen. In den Som­mer­mo­na­ten kann alle 6 – 8 Wochen etwas Flüs­sig­dün­ger gege­ben wer­den.

Überwintern & Schneiden:

Gotu Kola ist frost­emp­find­lich. Die Über­win­te­rung muss im Haus erfol­gen.

Pflanzengesundheit:

Gotu Kola kann gele­gent­lich von Blatt­läu­sen befal­len wer­den. Mit Was­ser ver­dünn­te Sei­fen­lö­sung kann Abhil­fe schaf­fen.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Gotu Kola“