Brasilianischer Pfefferbaum

Schinus terebinthifolia

Rosa Pfeffer, Roter Pfeffer, Rosa Beeren, Weihnachtsbeere

(4 Kundenrezensionen)

Licht: sonnig - halbschattig

Wasserbedarf: mässig - hoch

Lebensdauer: mehrjährig

Winterhart: nein

Die Früchte des Brasilianischen Pfefferbaums schmecken pfeffrig und sind als "Rosa Pfeffer" bzw. "Rosa Beeren" bekannt . Diese Gewürzpflanze ist gut als Kübelpflanze zu halten.

7,90  incl. gesetzl. MwSt.

Enthält 7% MWST
Lieferzeit: Innerhalb von 7 Werktagen (nach Zahlungseingang)

Vorrätig

Beschreibung

Beim Bra­si­lia­ni­schen Pfef­fer­baum han­delt es sich um einen bis zu 10 m hohen Baum aus Zen­tral- und Süd­bra­si­li­en, Para­gu­ay und Argen­ti­ni­en mit breit gefie­der­ten Blät­tern und Ris­pen von klei­nen, rosa Früch­ten. Die rosa­ro­ten Früch­te wer­den als Alter­na­ti­ve zu Pfef­fer­kör­nern benutzt, sie fin­den jedoch auch in der Medi­zin Ver­wen­dung. Dar­über hin­aus ist Schi­nus terebin­thi­fo­lia eine belieb­te Zier­pflan­ze für tro­pi­sche und warm-gemä­ßig­te Regio­nen.  Die Pflan­ze ist wie sein Bru­der, der Perua­ni­sche Pfef­fer­baum immer­grün und muss hell und frost­frei über­win­tert wer­den, er hat die­sel­ben Haltungsbedingungen.

 

Syn­ony­me: Schi­nus terebin­thi­fo­lia, Rosa Pfef­fer, Roter Pfef­fer, Rosa Bee­ren, Weihnachtsbeere

Pflanzen & Anzucht:

In han­dels­üb­li­che Blu­men­er­de gemischt mit etwas grob­kör­ni­gem Mate­ri­al pflanzen.

Standort:

son­nig bis halbschattig

Giessen & Düngen:

regel­mäs­sig wäs­sern und düngen

Überwintern & Schneiden:

hell und frost­frei über­win­tern. Rück­schnitt mög­lich aber nicht notwendig.

Pflanzengesundheit:

wenig anfäl­lig für Krank­hei­ten und Schädlinge

4 Bewertungen für Brasilianischer Pfefferbaum

  1. Clau­dia W.

    Auch hier wie­der alles prima

  2. Bri­git­te

    Dem Preis ent­spre­chend gut

  3. clau­dia Wagner

    Alles super

  4. Anonym

    tol­le Pflan­ze, bom­bas­tisch sicher verpackt!

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu