Bulbine frutescens

Bulbine frutescens

Katzenschwanzpflanze, Stelzen-Bulbine

Licht: sonnig

Wasserbedarf: gering

Lebensdauer: mehrjährig

Winterhart: nein

Die Bulbine frutescens ist ein hübsch blühendes, sukkulentes Liliengewächs aus Südafrika und eine wertvolle "Erste-Hilfe-Pflanze" - die Alternative zu Aloe Vera

5,90  incl. gesetzl. MwSt.

Enthält 7% MWST
zzgl. Versand
Lieferzeit: Innerhalb von 7 Werktagen (nach Zahlungseingang)

Vorrätig

Beschreibung

Herkunft & Eigenschaften:

Die Stel­zen-Bul­bi­ne stammt aus Süd­afri­ka, wo sie haupt­säch­lich in den tro­cke­nen Tälern des Ost­kaps vor­kommt. Die­se suk­ku­len­te, deko­ra­ti­ve Pflan­ze wächst roset­ten­ar­tig und besitzt unter­ir­di­sche Rhi­zo­me. Die glat­ten, immer­grü­nen, flei­schi­gen Laub­blät­ter sind leicht bläu­lich-grün gefärbt. Älte­re Exem­pla­re ent­wi­ckeln lan­ge Luft­wur­zeln, die wie Stel­zen aus­se­hen. Die gelb-oran­ge gefärb­ten Blü­ten erschei­nen uner­müd­lich fast das gan­ze Jahr über in trau­bi­gen Blü­ten­stän­den. Die­se genüg­sa­me mehr­jäh­ri­ge Stau­de ist nicht win­ter­hart, kann aber kurz­zei­ti­gen leich­ten Frost gut über­ste­hen. Die Bul­bi­ne fru­tescens ist gut geeig­net als pfle­ge­leich­ter Boden­de­cker oder Kübel­pflan­ze sowie für den Stein- oder Kak­tus­gar­ten. Sie kann auch gut als Zim­mer­pflan­ze gehal­ten werden.

Ernte & Verwendung:

Ver­wen­det wer­den die Blät­ter und das Gel aus den Blät­tern. Geern­tet wer­den kann das gan­ze Jahr über. Die Ver­wen­dung ist ähn­lich der der Aloe Vera. Das fri­sche Gel wird zu Heil­zwe­cken direkt auf die Haut auf­ge­tra­gen. Aus den fri­schen Blät­tern kann ein Tee zube­rei­tet werden.

Wirkung & Nutzen:

Das dick­flüs­si­ge Gel aus den Blät­tern der Bul­bi­ne fru­tes­tens ent­hält anti­bak­te­ri­el­le Wirk­stof­fe. Es wirkt ent­zün­dungs­hem­mend und beru­hi­gend. In Afri­ka wird die­ser Saft tra­di­tio­nell als Heil­mit­tel bei Insek­ten­sti­chen, Ver­bren­nun­gen und Haut­aus­schlag ange­wen­det. Ein mit fri­schen Blät­tern zube­rei­te­ter Tee wird bei Erkäl­tun­gen, Hus­ten oder Arthri­tis ein­ge­nom­men. Des­wei­te­ren ist Bul­bi­ne fru­tescens eine wert­vol­le Bienenfutterpflanze!

 

Syn­ony­me: Bul­bi­ne fru­tescens, Kat­zen­schwanz­pflan­ze, Stelzen-Bulbine

Pflanzen & Anzucht:

Die Bul­bi­ne fru­tescens bevor­zugt tro­cke­ne bis mäßig feuch­te, durch­läs­si­ge, san­di­ge bis stei­ni­ge Lehm­bö­den. Bei Zim­mer­kul­tur durch­läs­si­ges Sub­strat ver­wen­den, z. B. Kaktuserde.

Standort:

Die Bul­bi­ne fru­tescens bevor­zugt einen son­ni­gen Stand­ort. Sie wächst auch in halb­schat­ti­gen Lagen, wird aber dann weni­ger kom­pakt. Nach der Win­ter­pau­se lang­sam an die Son­ne gewöh­nen – Sonnenbrandgefahr!

Giessen & Düngen:

Vor allem im Herbst und Win­ter soll­te die Stel­zen-Bul­bi­ne nur sehr wenig gegos­sen wer­den. Wegen ihrer suk­ku­len­ten Blät­ter ver­trägt sie auch lan­ge Tro­cken­pe­ri­oden. Im Som­mer wächst sie bes­ser und blüht üppi­ger, wenn sie regel­mäs­sig Was­ser und gegent­lich etwas Blüh­dün­ger bekommt.

Überwintern & Schneiden:

Über­win­te­rung frost­frei an einem hel­len und küh­len Platz. Die Bul­bi­ne ver­trägt zwar kurz­zei­tig Frost, aber die Blät­ter neh­men dadurch Scha­den. Damit die Pflan­zen nicht ver­k­ah­len, kön­nen sie gele­gent­lich ein­ge­kürzt wer­den. Abge­blüh­te Blü­ten­stän­de regel­mäs­sig entfernen.

Pflanzengesundheit:

Die Bubi­ne ist robust und wenig anfäl­lig für Schäd­lin­ge und Krank­hei­ten. Ledig­lich zu viel Näs­se kön­nen die Wur­zeln fau­len las­sen und die Pflan­ze zum Abster­ben bringen.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Bulbine frutescens“