Chinesischer Gemüsebaum

Toona sinensis

Chinesischer Surenbaum, Chop-Suey Baum

Licht: sonnig

Wasserbedarf: mässig

Lebensdauer: mehrjährig

Winterhart: bedingt bis -10°C

Der Chinesische Gemüsebaum gehört zu den Mahagoniegewächsen. Seine essbaren Blätter enthalten viele Antioxidantien und Vitamine und sind ein Heilmittel der TCM

7,90  incl. gesetzl. MwSt.

Enthält 19% MWST
zzgl. Versand
Lieferzeit: Innerhalb von 7 Werktagen nach Zahlungseingang

Beschreibung

Ein Baum, der Gemü­se pro­du­ziert . Die Blät­ter kön­nen geern­tet wer­den und gel­ten als Deli­ka­tes­se. Sie ent­hal­ten vie­le Anti­oxi­dan­ti­en und Vit­ami­ne und wer­den in der Tra­di­tio­nel­len Chi­ne­si­schen Medi­zin als Heil­mit­tel ver­wen­det. Er ver­liert im Win­ter die Blät­ter und gilt als win­ter­hart, jedoch ist eine frost­freie aber küh­le Über­win­te­rung vor­zu­zie­hen. Die Pflan­ze zählt zu den Maha­go­ni­ge­wäch­sen, das Holz ist sehr hart und röt­lich gefärbt.

 

Syn­ony­me: Too­na sinen­sis, Chi­ne­si­scher Suren­baum, Chop-Suey Baum

Pflanzen & Anzucht:

Als Sub­strat ist nor­ma­le Blu­men- oder Gar­ten­er­de geeig­net

Standort:

son­nig, nicht zu tro­cken

Giessen & Düngen:

die Erde immer leicht feucht hal­ten, in der Wachs­tums­pha­se 1x wöchent­lich dün­gen

Überwintern & Schneiden:

Der Chi­ne­si­sche Gemü­se­baum gilt als win­ter­hart, eine frost­freie Über­win­te­rung ist jedoch vor­zu­zie­hen, ver­liert im Win­ter die Blät­ter, sodass die Über­win­te­rung auch dun­kel erfol­gen kann, mäs­sig gies­sen aber nicht kom­plett aus­trock­nen las­sen. Der Baum kann in der Höhe ein­ge­stutzt wer­den, wenn er zu groß gewor­den ist.

Pflanzengesundheit:

Spinn­mil­ben bei zu tro­cke­nem Stand­ort, für genü­gend Durch­lüf­tung und Luft­feuch­tig­keit sor­gen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Chinesischer Gemüsebaum“