Japanische Wollmispel

Eriobotrya japonica

Japanische Mispel, Wollmispel, Mispero, Nespolo, Nispero, Loquat, Biwa, Pipa

Licht: sonnig - halbschattig

Wasserbedarf: mässig

Lebensdauer: mehrjährig

Winterhart: bedingt bis - 5°C

Die Japanische Wollmispel ist ein immergüner Baum mit lederartigen Blättern. Die Früchte enthalten viel Kalium und Vitamin A und haben eine harntreibende Wirkung.

9,90  incl. gesetzl. MwSt.

Enthält 7% MWST
zzgl. Versand

zur Zeit nicht lieferbar

Beschreibung

Attrak­tiv an der Woll­mis­pel ist vor allem ihr deko­ra­ti­ves Laub. Die 20 bis 25 cm lan­gen, leder­ar­ti­gen dun­kel­grü­nen Blät­ter sind an der Unter­sei­te weiß-wol­lig behaart. Von Sep­tem­ber bis Novem­ber erschei­nen die wei­ßen duf­ten­den Blü­ten in klei­nen Trau­ben am Ende der Zwei­ge. Die Früch­te, die sich von Febru­ar bis Mai ent­wi­ckeln, haben einen säu­er­lich-süßen Geschmack und ein fes­tes Frucht­fleisch. Die Woll­mis­pel liebt einen son­ni­gen bis halb­schat­ti­gen Platz im Frei­en, der gegen Wind und Regen geschützt ist. Ste­ti­ger Rück­schnitt för­dert die Ver­zwei­gung. Dem Sub­strat soll­te etwas Sand bei­gemischt wer­den. Sie ist frost­hart bis etwa ‑5°C. Frost­freie Über­win­te­rung ist aller­dings vor­zu­zie­hen.

 

Syn­ony­me: Erio­bo­trya japo­ni­ca, Japa­ni­sche Mis­pel, Woll­mis­pel, Mis­pe­ro, Nes­po­lo, Nis­pe­ro, Loquat, Biwa, Pipa

Pflanzen & Anzucht:

gän­gi­ge Kübel­pflan­zen­er­de

Standort:

son­nig – halb­schat­tig

Giessen & Düngen:

mäs­sig

Überwintern & Schneiden:

hell und frost­frei bei min­des­tens 5°C, evtl. Form­schnitt

Pflanzengesundheit:

Woll­läu­se bei zu tro­cke­nem Stand­ort, für genü­gend Umluft und Luft­feuch­tig­keit sor­gen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Japanische Wollmispel“