Wacholder

Juniperus communis

Gemeiner Wacholder, Heide-Wacholder

Licht: sonnig - halbschattig

Wasserbedarf: gering

Lebensdauer: mehrjährig

Winterhart: ja

Die Beeren und Blätter des Heidewacholders werden gerne zum Würzen von Fleisch, Fisch und Eintöpfen verwendet. Diese anspruchslose Gewürzpflanze ist absolut winterhart.

6,90  incl. gesetzl. MwSt.

Enthält 7% MWST
zzgl. Versand
Lieferzeit: innerhalb 10 Tagen nach Zahlungseingang

Beschreibung

Dieser Wacholder Baum ist auch unter dem Namen Heidewacholder bekannt. Da die Pflanze winterhart ist, kann man sie problemlos auch im Garten ausgepflanzt kultivieren. Interessant ist, daß seine Zweige und Beeren zum Grillen und auch zum Räuchern verwendet werden können. Man legt einfach ein paar Zweige auf die Grillglut und die ätherischen Öle verleihen dem Grillfleisch einen leckeren Geschmack. Der Grillwacholder liebt einen sonnigen bis halbschattigen Standort und stellt an die Bodenbeschaffenheit keine großen Ansprüche. Die Früchte pflücken, wenn sie im Spätsommer bläulich schwarz schimmern. In Gin und anderen Spirituosen ist das kiefernartige Aroma von Wacholderbeeren unverzichtbar. Zerstossen würzen sie Marianaden, geschmortes Fleisch, Füllungen und Kohlgeriche. Sie lassen sich trocknen oder auch einfrieren.

Pflanzen & Anzucht:

Geeignet ist jeder gut drainierte Boden

Standort:

sonnig bis halbschattig

Giessen & Düngen:

In trockenen Sommern ab und zu giessen, Staunässe meiden, Düngen nicht notwendig.

Überwintern & Schneiden:

Der Wocholder ist winterhart. Schneiden nicht notwendig.

Pflanzengesundheit:

sehr robust

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Wacholder“