Bittermelone

Momordica charantia

Bittergurke, Balsambirne, Balsamapfel, Bittere Springgurke, Goya Gurke

Licht: sonnig

Wasserbedarf: mässig

Lebensdauer: einjährig

Winterhart: nein

Die Bittermelone oder Bittergurke ist ein wuchsfreudiges und dekoratives Kürbisgewächs mit gewaltigen Heilwirkungen. Herausragend ist die stark blutzuckersenkende Wirkung

5,50  incl. gesetzl. MwSt.

Enthält 19% MWST
wieder lieferbar ab Frühjahr 2020

zur Zeit nicht lieferbar

Beschreibung

Herkunft & Eigenschaften:

Die Bit­ter­me­lo­ne stammt ursprüng­lich aus dem asia­ti­schen Raum, wird aber auch in Süd­ame­ri­ka und der Kari­bik ange­baut. Sie ist eine krau­tig wach­sen­de Klet­ter­pflan­ze, die bei uns ein­jäh­rig kul­ti­viert wird. Die zitro­nen­gel­ben, vanil­le­ar­tig duf­ten­den Blü­ten erschei­nen im Juni/​Juli. Die etwa 10 bis 15 cm lan­gen, gur­ken­ähn­li­chen Früch­te erschei­nen ca 3 Wochen nach der Blü­te und rei­fen von grün nach oran­ge-rot ab. Im rei­fen Zustand plat­zen die Früch­te auf und zei­gen ihr rotes Frucht­fleisch, in dem die Samen ein­ge­bet­tet sind.

Ernte & Verwendung:

Die Bit­ter­gur­ke ist im asia­ti­schen Raum ein belieb­tes Lebens- und Heil­mit­tel. Geges­sen wer­den nur die unrei­fen, grü­nen Früch­te, die ziem­lich bit­ter schme­cken. Vor der Zube­rei­tung wird nach dem Ent­fer­nen der Samen die Frucht in dün­ne Schei­ben geschnit­ten und mit Salz ein­ge­rie­ben, um Bit­ter­stof­fe zu redu­zie­ren. Sie schmeckt roh, gekocht, blan­chiert oder gebra­ten. Die Blät­ter kön­nen eben­falls ver­zehrt wer­den – z.B. in Sala­ten oder getrock­net als Tee – sie ent­hal­ten die­sel­ben, jedoch weni­ger Bit­ter­stof­fe als die Früch­te. Tip: Das rei­fe, rote Frucht­fleich schmeckt süss­lich – die Samen ein­fach ablut­schen!

Wirkung & Nutzen:

Blät­ter, Früch­te, Samen und Samen­öl fin­den in der Tra­di­tio­nel­len Chi­ne­si­schen Medi­zin Anwen­dung. Her­aus­ra­gend ist die stark blut­zu­cker­sen­ken­de Wir­kung bei Typ-2-Dia­be­tes. Der Bit­ter­me­lo­ne wer­den jedoch auch noch zahl­rei­che ande­ren Heil­wir­kun­gen zuge­sagt. So soll sie z.B. anti­fun­ga­le, ent­zün­dungs­hem­men­de, krebs­hem­men­de, fie­ber- und blut­druck­sen­ken­de Eigen­schaf­ten haben. Aus­ser­dem soll sie hel­fen gegen Obsti­pa­ti­on, Wurm­be­fall und Magen­ge­schwü­re. Beson­ders zu erwäh­nen ist noch die posi­ti­ve Wir­kung auf den Fett­stoff­wech­sel, die Bals­am­bir­ne ist somit auch noch hilf­reich bei der Gewichts­re­duk­ti­on.

 

Syn­ony­me: Momor­di­ca cha­ran­tia, Bit­ter­gur­ke, Bals­am­bir­ne, Bal­sa­map­fel, Bit­te­re Spring­gur­ke, Goya Gur­ke

Pflanzen & Anzucht:

Die Jung­pflan­zen dür­fen erst ins Freie gepflanzt wer­den, wenn kein Frost mehr zu erwar­ten ist. Sie kön­nen auch in gro­ße Pflanz­kü­bel gesetzt wer­den. Die Bit­ter­gur­ke benö­tigt nähr­stoff­rei­che Erde, die Feuch­tig­keit gut spei­chern kann. Emp­feh­lens­wert ist die Bei­men­gung von Kom­post. Sie benö­tigt eine sta­bi­le Klet­ter­hil­fe, z.B. ein Rank­git­ter, ein Spa­lier oder nach oben gespann­te Schnü­re. Tipp: Da die Bals­am­bir­ne sehr wär­me­be­dürf­tig ist, erzielt man die bes­ten Ern­te­er­fol­ge im Gewächs­haus.

Standort:

Die Bit­ter­gur­ke benö­tigt einen son­nig war­men und wind­ge­schüt­zen, am bes­ten über­dach­ten Stand­ort.

Giessen & Düngen:

Bit­ter­gur­ken sind wie alle Kür­bis­ge­wäch­se Stark­zeh­rer und müs­sen vor allem in der Haupt­wachtums­pha­se regel­mä­ßig gewäs­sert und gedüngt wer­den. Als Dün­ger, den man wöchent­lich ver­ab­reicht, eig­net sich han­dels­üb­li­cher Flüs­sig­dün­ger. Pflan­zen-Jau­chen aus z.B. Bren­nes­sel oder Bein­well wir­ken stär­kend.

Überwintern & Schneiden:

Die Bit­ter­me­lo­ne ist ein­jäh­rig. Sei­ten­trie­be kön­nen gele­gent­lich abge­schnit­ten wer­den um die Frucht­bil­dung zu för­dern.

Pflanzengesundheit:

Die Bit­ter­me­lo­ne ist sehr robust. Es kön­nen ver­ein­zelt Spinn­mil­ben und Ech­ter Mehl­tau auf­tre­ten. Wäh­len Sie den Pflanz­ab­stand groß­zü­gig, dies kann die Gefahr eines Befalls min­dern. Pflan­zen­jau­chen wir­ken vor­beu­gend.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Bittermelone“